Medical/Pharma

Bei der Produktion von transdermalen Wirkstoffpflastern, Wundauflagen und vielen anderen medizinischen und pharmazeutischen Produkten kommen spezielle Beschichtungs- und Kaschiertechniken zum Einsatz. DRYTEC verfügt im Bereich der Trocknung über intensive Erfahrungen im Rahmen zahlreicher Projekte.

Beispiele für Produkte

Diagnostische Teststreifen

In der Herstellung werden Folien, Papieren oder Vliese mit wasser- bzw. lösungsmittelbasierten Fluiden beschichtet oder getränkt. Der Einsatz erfolgt dann zum Beispiel als Diabetes-Testreifen zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels.

Wundauflagen

Folien- und Nonwoventräger aber auch PU-Schaum wird mit 2K Silikongel beschichtet. Dies findet beispielsweise Verwendung als medizinisches Verbandmaterial oder als Mittel, das die Wundheilung fördert. 

Wirkstoffpflaster / TDS

Bei der Herstellung transdermaler Wirkstoffpflaster werden diverse Träger mit pharmazeutisch vorbereiteten Zusammensetzungen beschichtet. Dabei handelt es sich zum Teil um selbstklebende Bestandteile wie sie beispielsweise in Nikotin-, Wärme- oder Hormonpflastern eingesetzt werden.

 

Sonderanwendungen

Die moderen Medizin bringt eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkten hervor. Zur Erstellung von Diagnosen werden beispielsweise Marker durch Beschichtung hergestellt, mit denen Krankheitserreger oder andere Hinweise auf Krankheiten im Blut oder Urin angezeigt werden können.

Self Dissolving Products

Bei dieser Produktgruppe wird auf einen Silikonträger eine gelartig zubereitet Masse aufgebracht. Diese Gelatinestripes lösen sich bei der Anwendung dann auf.